Impressum - Zur Website der St. Nikolai-Kirche

Im September 2009 war es endlich soweit:

Die St. Nikolai-Orgel wurde fertig gestellt und mit einer großen Konzertreihe gefeiert!

 

Am 20. September 2009 wurde nach 12 Jahren der Restaurierung und Erneuerung die größte Orgel des Landesteils Schleswig in der Sankt Nikolai-Kirche mit einem feierlichen Gottesdienst eingeweiht.


Der als nationales Kulturdenkmal eingestufte Renaissance-Prospekt des Flensburger Bilderschnitzers Heinrich Ringerinck – erbaut in der Regierungszeit des dänischen Königs Christian IV. zwischen 1604 und 1609 – erstrahlte endlich wieder in seiner ursprünglichen Farbigkeit.

 

Das große Werk des Marburger Orgelbauers Gerald Woehl ist Dank des Engagements vieler Menschen aus Kirche und Bürgerschaft, insbesondere des Orgelbauvereins St. Nikolai e.V. möglich geworden. Fördermittel, Zuwendungen und viele Spenden aus Gemeinde, Kirchenkreis, Stadt, Region und aus Dänemark kamen zusammen, ohne die dieses Projekt nicht hätte verwirklicht werden können.

 

Das klingende Werk beherbergt „zwei Orgeln in einer“: Die große Barockorgel nach dem Vorbild Arp Schnitgers (1709) und ein symphonisch-romantisches Instrument, zu dem auch, wie bereits 1922, ein über dem Seitenschiffgewölbe des Altarbereichs positioniertes Fernwerk gehört.


Unter dem Leitwort „400 Jahre Kunst & Klang an 
St. Nikolai“ brachten Kirchengemeinde und Orgelbauverein 
das Projekt zur entscheidenden Schlussphase und zur Vollendung voran.

 

In den Festwochen zur Orgelweihe wurde die neue Orgel von September bis Dezember 2009 mit zahlreichen Konzerten mit namhaften internationalen Interpreten, dem Sankt Nikolai Chor und verschiedenen Orchestern vorgestellt. Es war ein vielfältiges Programm, das ganz besondere Erlebnisse von Klang und Raum bot. 

 

In den Untermenüs finden Sie das Programm der Festwochen, unter der Rubrik "Presse" die Bewertungen der lokalen Presse und in Kürze eine Bildergalerie.