Ihre Newsletter-Anmeldung:

 

… und nach der Anmeldung gleich im Terminkalender eintragen:

 

DIESEN Sonntag, 23. September 2018, 17.00 Uhr

Es ist ein weit gespannter und äußerst farbiger Reigen unterschiedlichster Chormusik aus 4 Jahrhunderten, den KMD Michael Mages für dieses Konzert ausgewählt hat.
Kernstück ist die Motette „Lobet den Herrn alle Heiden“, eine virtuose und sehr lebendige Vertonung des gleichlautenden 117. Psalms von Johann Sebastian Bach.
Eingerahmt wird diese von hochromantischen Motetten aus der Feder von Felix Mendelssohn Bartholdy (Denn er hat seinen Engeln befohlen), Anton Bruckner (Christus factus est) und Johannes Brahms (Schaffe in mir, Gott, ein rein Herz).

Ganz andere stimmliche Anforderungen stellen das Kyrie und Gloria aus der Renaissance-Messe „Missa Ave Regina Coelorum“ von Giovanni Pierluigi da Palestrina oder eine Motette aus der „Geistlichen Chormusik“ von Heinrich Schütz an den Chor.

Diese Stücke der „alten Musik“ treffen wiederum auf Guiseppe Verdis mitreißendes, opernhaftes „Vater unser“ und auf einen Hymnus im Klanggewand der russisch-orthodoxen Kirche von Sergei Rachmaninov. Und auch die klassische Moderne ist vertreten mit der großen und zu Recht berühmt gewordenen Motette „Jesus und Nikodemus“ von Ernst Pepping. Er vertont darin auf äußerst plastische Art und Weise ein abendliches Gespräch zwischen Jesus und dem Pharisäer Nikodemus, bei dem es um tiefschürfende geistliche Fragen geht.

Herzlich willkommen zu diesem Konzert – unserer „Generalprobe“ für unsere Konzertreise nach Südtirol.

Sankt Nikolai Chor
Leitung: KMD Michael Mages
Eintritt: 15,- Euro, ermäßigt 10,-
Karten an der Abendkasse